nach oben
Der weltweit erste automatische Vorlesungsübersetzer wurde am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt.
Der weltweit erste automatische Vorlesungsübersetzer wurde am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt. © dpa
11.06.2012

KIT präsentiert weltweit ersten Vorlesungsübersetzer

Karlsruhe. In einer deutschen Vorlesung sitzen und wegen der Sprachbarriere nur Bahnhof verstehen - so etwas könnte für ausländische Studenten bald Vergangenheit sein. Der weltweit erste automatische Vorlesungsübersetzer ermöglicht Studierenden künftig, dem Vortrag von Dozenten auf Englisch zu folgen - schriftlich übersetzt in Echtzeit. Am Montag wurde das am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelte Computersystem präsentiert.

Der Vorlesungsübersetzer kombiniert die Technologien der automatischen Spracherkennung und der statistischen maschinellen Übersetzung zu einem integrierten System. «Es macht noch Fehler, es ist nicht perfekt. Aber es ist ein erster wichtiger Schritt», sagte Professor Alex Waibel vom Institut für Anthropomatik. Mit einem Team arbeitet er seit zwei Jahrzehnten an dem Übersetzer. Derzeit läuft das System im Testbetrieb bei vier KIT-Vorlesungen. dpa