Polizist Pfefferspray
Bei gleich zwei Einsätzen musste die Polizei in Karlsruhe mit Pfefferspray gegen aggressive Straftäter vorgehen.

KSC-Fans am Hauptbahnhof in Schlägerei verwickelt

Karlsruhe. Zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans des KSC, die vom Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf zurückkehrten, und vier russischstämmigen Personen kam es in der Nacht zum Samstag im Karlsruher Hauptbahnhof.

Die gegen 3 Uhr mit einem Sonderzug aus Düsseldorf zurückkehrenden Fans des KSC wurden durch die vier Personen provoziert, die sich im Bereich des entsprechenden Bahnsteiges aufhielten und zuvor schon durch Anpöbeln anderer Fahrgäste aufgefallen waren. In der Folge entwickelte sich eine Schlägerei unter Beteiligung von 30 bis 40 Personen, die sich schließlich zum Südeingang verlagerte. Die Streitereien konnten letztlich durch den Einsatz mehrerer Streifenbesatzungen geschlichtet werden, wobei Diensthunde, Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt werden mussten. Nach bisherigem Ermittlungsstand gab es einen verletzten KSC-Fan, der durch einen Schlag mit einer Flasche eine Platzwunde am linken Auge erlitt. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.