nach oben
Die Staatsanwaltschaft Mannheim legte am Montagmorgen Revision gegen den auf Grund von Mangel an Beweisen ausgesprochenen Freispruch ein.
Die Staatsanwaltschaft Mannheim legte am Montagmorgen Revision gegen den auf Grund von Mangels an Beweisen ausgesprochenen Freispruchs ein. © dpa
06.06.2011

Kachelmann: Staatsanwaltschaft hat Revision eingelegt

MANNHEIM. Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat am Montag Revision gegen den Freispruch des Wettermoderators Jörg Kachelmann eingelegt. Das teilte die Behörde mit.

Das Mannheimer Landgericht hatte den 52-Jährigen aus Mangel an Beweisen am vergangenen Dienstag vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Ex-Geliebten freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte in dem 44 Verhandlungstage andauernden Prozess hingegen eine Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten für Kachelmann gefordert.

Bereits am vergangenen Freitag war durchgesickert, dass die Behörde Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen wolle. Der Südwestrundfunk (SWR) hatte gemeldet, dass lediglich der formale Beschluss der Staatsanwaltschaft noch ausstehe. dpa

Leserkommentare (0)