nach oben
Ein Pitbull hat in Pleidelsheim ein Mädchen angefallen und gebissen.
Ein Pitbull hat in Pleidelsheim ein Mädchen angefallen und gebissen. © dpa
05.08.2010

Kampfhund springt Mädchen an und beißt zu

PLEIDELSHEIM. Die Nachrichten klingen immer irgendwie gleich - und jedes Mal erschrecken sie wieder aufs Neue. Am Mittwoch um 19.15 Uhr hat ein frei laufender Pitbull an einer Bushaltestelle in Pleidelsheim unvermittelt ein 12-jähriges Madchen angefallen und gebissen. Der Hundehalter hatte seinen Kampfhund einem 15-jährigen Jungen zum Ausführen übergeben.

Umfrage

Sollen Hundehalter einen Hunde-Führerschein machen müsen?

Ja 0%
Nein 0%
Mir egal 0%
Stimmen gesamt 0

Das Mädchen hielt sich mit ihrem 14-jährigen Bruder im Bereich der Bushaltestelle auf, als nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei plötzlich ein Pitbull auf die Zwölfjährige zu rannte. Der Hund sprang das Mädchen an und biss zu, während das Kind stürzte. Ein 15-Jähriger, der zunächst zu Hilfe eilte und den Hund von der Gestürzten weg zog, stellte sich später als der Hundeführer heraus. Die 12-Jährige kam zur Behandlung der Bissverletzungen und der Kratzer in ein Krankenhaus.

Nachdem zunächst vermutet worden war, dass der Kampfhund freilaufend in Pleidelsheim unterwegs war, nahmen mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber die Suche auf.

Kurz darauf stellte sich heraus, dass der 15-Jährige den Hund seinem Besitzer wieder übergehen hatte. Dieser überließ dem Jungen den Pittbull verbotener Weise zum Ausführen.

Von der Polizei wurde zunächst das Tragen eines Maulkorbes und Leinenzwang für den Hund angeordnet. Der Hundehalter muss mit einer Strafanzeige rechnen. pol