nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
19.05.2015

Kanonenschlag verfehlt radelnden Jungen nur knapp

Gefährlicher Scherz: Ein bislang Unbekannter hat am Montagmittag in Neresheim (Ostalbkreis) versucht, aus dem fahrenden Auto heraus einen achtjährigen Jungen mit einem Silvesterknaller abzuwerfen.

Als der Junge mit dem Fahrrad auf dem Heimweg war, wurde er von einem schwarzen Auto überholt. Dabei zündete der Beifahrer den Kanonenschlag und warf ihn aus dem Fenster auf das Kind. Der Knaller verfehlte den Jungen knapp und explodierte vor dem Fahrrad. Er blieb unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen um Hinweise auf den Täter.