nach oben
Geiseldrama: Obduktions-Ergebnisse werden bekannt © dpa
06.07.2012

Karlsruher Geiseldrama: Neue Details veröffentlicht

Karlsruhe. Nachdem die Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg am Freitagnachmittag die vorläufigen Obduktions-Ergebnisse vorgelegt hat, kann die Polizei nun neue Erkenntnisse zum Tathergang des Amoklaufs in Karlsruhe liefern.

Demnach ist die 55-jährige Wohnungseigentümerin unmittelbar vor den anderen Opfern am Mittwochmorgen erschossen worden. Ihr Tod steht damit laut der Polizei in engem Zusammenhang mit der Zwangsräumung.

Weiter konnte festgestellt werden, dass der Mann bereits seit Jahren Berechtigungen für insgesamt sechs Waffen hatte. In seiner elsässischen Heimatgemeinde gehörte er einem Schützenverein an. Als Jäger ist er den französischen Behörden allerdings nicht bekannt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Mann allerdings bis auf die Waffe mit der er sich selbst richtete alle Schusswaffen illegal erworben. Bei der erneuten Durchsuchung der Wohnung durch Beamte der Kriminalpolizei wurde neben den bereits sichergestellten beiden Langwaffen, den zwei Pistolen und der Übungshandgranate noch ein Revolver und weitere scharfe Munition entdeckt. Darüber hinaus stießen die Beamten in dem zur Wohnung gehörenden Kellerraum auf zwei Schrotflinten, von denen eine zerlegt war, sowie auf ein weiteres Munitionsdepot.

Der 53-Jährige war vor mehr als zehn Jahren mit der Wohnungseigentümerin zusammengezogen und hat mit ihr überaus zurückgezogen gelebt. Seinen Wohnsitz im Elsass soll er bereits damals aufgegeben haben, eine polizeiliche Anmeldung in Karlsruhe ist aber nicht erfolgt.

Finanzielle Gründe scheiden nach Angaben der Polizei aus, da vom Erlös der zwangsversteigerten Wohnung noch mehrere zehntausend Euro übrig geblieben waren. Die beim Amtsgericht Karlsruhe hinterlegte Summe war allerdings nicht abgerufen worden.

Zur weiteren Klärung der Ereignisse und deren Hintergründe wurde bei der Karlsruher Kriminalpolizei die 15-köpfige „Ermittlungsgruppe Kanalweg“ eingerichtet. pol /kriv

 

Leserkommentare (0)