nach oben
06.07.2012

Karlsruher Innenstadt nach Gasalarm evakuiert

In Folge einer undichten Gasleitung mussten am Freitagvormittag eine weiträumige Evakuationszone in der Karlsruhe eingerichtet werden. Später wurde das Leck provisorisch abgedichtet.

Die Leitung wurde im Rahmen der Bauarbeiten an einem Straßenbahntunnel von einem Bagger beschädigt. Die Feuerwehr habe den Europaplatz am späten Freitagvormittag deshalb weiträumig absperren müssen, teilte die Polizei mit. Unter anderem seien ein Technikmarkt, ein Schnellrestaurant und ein Fitness-Studio evakuiert worden. Straßenbahnen mussten den Bereich umfahren.

Nachdem Mitarbeiter der Stadtwerke das Leck an der Gasleitung provisorisch abdichten konnten, wurde die Sperrung wieder aufgehoben worden.