nach oben
Die Verlegung der Karlsruher Straßenbahn unter die Erde wird sich erheblich verzögern. Foto: dpa
straba © dpa
18.08.2011

Karlsruher Straßenbahn-Tunnel hat Verspätung

KARLSRUHE. Die Verlegung der Karlsruher Straßenbahn unter die Erde wird länger dauern und mehr kosten als geplant. Drei der fünf Baustellen in der Innenstadt lägen mehrere Monate bis zu einem Jahr hinter dem Zeitplan, sagte Bauleiter Uwe Konrath am Donnerstag.

Grund seien vor allem Probleme bei Häuserfundamenten, die jetzt extra abgestützt werden müssten. Einen Teil der Verspätung will Konrath im Bauverlauf wieder aufholen. Das Großprojekt mit Straßenbahn- und Straßentunneln soll laut Plan 2019 fertiggestellt sein. Die Kosten werden bislang noch auf 637 Millionen Euro beziffert.

Auch diese Zahl werde sich nicht halten lassen, erläuterte der Geschäftsführer der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft, Walter Casazza. «Wir prüfen zurzeit, wie sich die Verzögerungen auf die Preise auswirken und wo wir noch sparen können», sagte er. Bis Ende des Jahres will er die neuen Zahlen auf den Tisch legen. «Eine Kostenexplosion ist aber keinesfalls zu erwarten.» dpa