nach oben
Der Katholikentag in Mannheim wurde mit einem Fest unter freiem Himmel eröffnet. © dpa
16.05.2012

Katholikentag in Mannheim mit Fest eröffnet

Mit einem Fest unter freiem Himmel ist am Mittwoch der Katholikentag in Mannheim eröffnet worden. Tausende Menschen kamen am Mittwoch bei eher kühlen Temperaturen auf dem Marktplatz zusammen, wo es unter anderem ein Bühnenprogramm gab. Zudem fünftägigen Laienforum werden bis Sonntag 33.000 Dauerteilnehmer und etwa ebenso viele Tagesgäste erwartet.

Bildergalerie: Katholikentag in Mannheim mit Fest eröffnet

Der Katholikentag solle Orientierung in einer Zeit vieler wichtiger Weichenstellungen geben, sagte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück. Die Diskussion über Reformen in der Kirche sei für viele Laien ein wichtiger Punkt in Mannheim. Allerdings gehe es nicht darum, mit der Amtskirche zu brechen.

«Wir wollen den partnerschaftlichen Dialog, wir wollen nicht die Konfrontation», sagte Glück laut vorab verbreitetem Redemanuskript. «Um diese zu vermeiden, ist bei allen die Bereitschaft zu einem echten Dialog notwendig.»

Papst Benedikt rief die Teilnehmer des Katholikentages in einer aus Rom überbrachten Grußbotschaft zu einem «neuen Mut des Glaubens» auf. «Auch unser Land braucht einen neuen missionarischen, apostolischen Aufbruch», hieß es in dem Schreiben. «Der Beitrag aller Getauften zur Neuevangelisierung ist unerlässlich.» Benedikt wandte sich speziell an junge Leute: «Ja, identifiziert euch mit der Kirche, weil sich Christus mit der Kirche identifiziert, weil sich Christus mit uns identifiziert!» dpa