nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
07.04.2015

Katholische Kirche in Stuttgart verweigert schwulem CDU-Chef den Segen

Die Katholische Kirche hat dem Stuttgarter CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Stefan Kaufmann den Segen verweigert. Laut einem Bericht der «Stuttgarter Nachrichten» (Mittwoch) wollte der 45-Jährige die Verpartnerung mit seinem Lebensgefährten Rolf Pfander in Stuttgart mit einem Gottesdienst feiern. Das hat Landesbischof Gebhard Fürst dem Bericht zufolge abgelehnt. Kaufmann bestätigte diese Angaben der Deutschen Presse-Agentur.

Jetzt soll Joachim Pfützner, der Stuttgarter Pfarrer von der vom Vatikan abgespaltenen Glaubensgemeinschaft der Alt-Katholischen Kirche, das schwule Paar in der Schlosskirche des Alten Schlosses in Stuttgart segnen. Um nicht zur «Pilgerstätte von homosexuellen Paaren aus ganz Deutschland» zu werden, sei man aber nur bei Mitgliedern der Gemeinde dazu bereit, Segnungsfeiern auszurichten, erklärte der Pfarrer.

Laut der Zeitung ist der 46-jährige Verwaltungsangestellte Rolf Pfander aus der Katholischen Kirche aus- und in die Alt-Katholische Kirche eingetreten. Sein Partner Stefan Kaufmann, mit dem er seit 14 Jahren liiert ist, bleibt dagegen, wie er dem Blatt sagte, «weiterhin kritisch-konstruktives Mitglied der Kirche».