nach oben
24.02.2013

Katzen verhindern Unglück bei Brand in Einfamilienhaus

Das Miauen ihrer Katzen hat zwei Bewohner bei einem Hausbrand in Lauf (Ortenaukreis) rechtzeitig geweckt. Die Eheleute im Alter von 73 und 66 Jahren konnten das Gebäude am Samstagmorgen rechtzeitig verlassen und zogen sich nur leichte Rauchvergiftungen zu, wie die Polizei mitteilte.

Das Feuer verursachte einen Schaden von 400 000 Euro. Der Grund für den Brand im Kellergeschoss des Einfamilienhauses war zunächst unklar. Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften vor Ort und löschte die Flammen.