nach oben
tübingen © dpa
24.12.2014

Kein Feuerwerk in der Tübinger Altstadt zum Jahreswechsel

Tübingen (dpa/lsw) - Raketen oder Knaller haben in der Silvesternacht in der Tübinger Altstadt nichts verloren. Wie auch in den Vorjahren gilt ein striktes Feuerwerksverbot, um das historische Stadtzentrum vor Schäden zu schützen.

Auch im Bereich der Kliniken dürfen keine Feuerwerkskörper abgeschossen werden, wie die Stadt zu Weihnachten mitteilte. Verboten sind in der Nacht zum 1. Januar 2015 sämtliche Feuerwerkskörper der Klasse II, die üblicherweise zum Jahreswechsel verwendet werden.

Das Feuerwerksverbot in der Silvesternacht gilt seit dem Jahreswechsel 2009/2010. Ein Jahr zuvor hatte der Brand eines Fachwerkhauses am Marktplatz einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Bundesweit ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern seit 1. Oktober 2009 verboten.