nach oben
22.07.2013

Keine größeren Probleme beim FEST-Ablauf

Das super Sommerwetter hat beim Karlsruher Open-Air-Spektakel «Das Fest» wohl für einen Besucherrekord gesorgt. Nach Schätzungen der Polizei kamen zu dem bis Sonntagabend dauernden dreitägigen Musik-Festival rund 250 000 Besucher. Im vergangenen Jahr wurden 225 000 Menschen gezählt. Größere Zwischenfälle gab es bei dem «Fest» in der Parklandschaft der Günther-Klotz-Anlage nach Angaben der Polizei nicht. «Es war ein sehr fröhliches und friedliches Fest», sagte ein Beamter am Sonntag.

Das Deutsche Rote Kreuz war allein an den ersten zwei Tagen mehr als 90 Mal im Einsatz. Das DRK half bei Kreislaufproblemen, bei zuviel Alkohol, Insektenstichen oder bei verknacksten Knöcheln. Die Polizei war mit ihren Jugendschutztrupps vor Ort und sprach etwa 1600 Jugendliche an. Es gab einige vorübergehende Gewahrsamnahmen und bis zum frühen Sonntagabend an die 80 Platzverweise.

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Sportbereich und Cafébühne

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Später Abend an der Cafébühne

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Rund um die Cafébühne

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Gentleman und seine Fans

Dieses Jahr spielten mehr als 40 Bands rund um den Hügel «Mount Klotz» - eine Art natürliche Tribüne, auf dem sich traditionell die meisten Fans treffen. Neben musikalischen Größen wie die Söhne Mannheims, Gentleman oder Seeed waren auch DJs aus dem Elektro-Bereich, viele Kleinkunstdarbietungen sowie ein umfangreiches Sport- und Kinderprogramm zu erleben.

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Söhne Mannheims als FEST-Abschluss

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Stimmungsauftakt an der Hauptbühne

Bildergalerie: DAS FEST 2013 // Sonntag - Abschluss an der DJ-Bühne