nach oben
20.03.2013

Kellerbrand: Achtstöckiges Haus evakuiert - acht Personen verletzt

Wegen eines Kellerbrandes kam es am frühen Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte in Ostfildern-Scharnhausen. Die Brandursache war vermutlich das Eindringen von Wasser aufgrund eines Rohrbruchs in den Technikraum. Daraufhin kam es zu einem Kurzschluss und die Geräte fingen an zu brennen.

Es entwickelte sich starker Rauch, der sich in dem achtstöckigen Gebäude verteilte. Es mussten 62 Personen zum Teil mit dem Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr evakuiert werden. Sie wurden in eine nahegelegene Schule gebracht und vom DRK betreut.

Vier Bewohner mussten mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden, drei Bewohner wurden aufgrund eines Schwächeanfalls ambulant vor Ort behandelt. Ein Feuerwehrmann erlitt ebenfalls leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

An der Einsatzstelle waren die Feuerwehr mit 15 Fahrzeugen und 90 Mann, das DRK mit 11 Fahrzeugen und 21 Mann sowie mehrere Streifenwagen der Polizei. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. pol