nach oben
Frauen im Südwesten können Kind und Karriere nach Ansicht eines Familienforschers nach wie vor nur schwer unter einen Hut bringen.
Frauen im Südwesten können Kind und Karriere nach Ansicht eines Familienforschers nach wie vor nur schwer unter einen Hut bringen. © dpa
04.10.2012

Kind und Karriere im Südwesten noch immer schwer zu vereinen

Stuttgart. Frauen im Südwesten können Kind und Karriere nach Ansicht eines Familienforschers nach wie vor nur schwer unter einen Hut bringen. «Familie und Beruf lassen sich noch immer nicht problemlos vereinen», sagte der Leiter der Familienforschung Baden-Württemberg (FaFo), Erich Stutzer, der Nachrichtenagentur dpa.

Zwar lag die Zahl der erwerbstätigen Frauen nach aktuellen Berechnungen des Statistischen Landesamtes 2011 mit über 70 Prozent auf Rekordniveau. Während die meisten berufstätigen Männer Vollzeit arbeiteten, seien jedoch drei Viertel der erwerbstätigen Mütter nur in Teilzeit beschäftigt, sagte Stutzer.

Für die Mehrheit der Mütter in Baden-Württemberg werde die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aber immer wichtiger, erklärte der Experte. «Frauen wollen aktiv am Berufsleben teilhaben, auch mit Kindern.»