nach oben
Die Anwohner haben die Kinder mit der Handgranate spielen sehen, ihnen den lebensgefährlichen Sprengkörper abgenommen und daraufhin sofort die Polizei gerufen.
Kinder spielen mit scharfer Handgranate © Symbolbild: dpa
03.04.2012

Kinder spielen mit scharfer Handgranate

Böblingen (dpa/lsw) – Mit einer scharfen Handgranate haben Kinder in Böblingen gespielt. Wie die dortige Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein siebenjähriger Junge die Weltkriegswaffe am Montag in einem Erdhügel gefunden.

Der frisch ausgehobene Boden stammte aus einem nahen Neubaugebiet. Ein Anwohner habe die Kinder mit der Handgranate spielen sehen, ihnen den lebensgefährlichen Sprengkörper abgenommen und die Polizei gerufen. «Ein wenig später eintreffender Trupp des Kampfmittelbeseitigungsdienstes identifizierte den Gegenstand als scharfe US-amerikanische Handgranate, die dort vermutlich seit dem Zweiten Weltkrieg in der Erde gelegen hatte», teilte die Polizei mit. Die Experten vernichteten die Granate.

Leserkommentare (0)