nach oben
Mit einem Plakat wirbt die Jugendfeuerwehr Hohenlohekreis auf der Landesgartenschau in Öhringen für eine Vorführung. Ein Windtstoß hatte bei einer Feuerwehrvorführung in Öhringen nach Angaben der Polizei einen brennenden Wattebausch in einen Kinderwagen geweht. Dabei wurde ein einjähriges Kind schwer verletzt.
Mit einem Plakat wirbt die Jugendfeuerwehr Hohenlohekreis auf der Landesgartenschau in Öhringen für eine Vorführung. Ein Windtstoß hatte bei einer Feuerwehrvorführung in Öhringen nach Angaben der Polizei einen brennenden Wattebausch in einen Kinderwagen geweht. Dabei wurde ein einjähriges Kind schwer verletzt. © Aleksandr Khavanov/dpa
11.07.2016

Kleinkind bei Feuerwehrvorführung schwer verletzt

Öhringen (dpa/lsw) - Schwerste Verbrennungen hat ein einjähriges Kind bei einer Feuerwehrvorführung auf der Landesgartenschau in Öhringen (Hohenlohekreis) erlitten.

Ein Windstoß hatte nach Angaben eines Sprechers der Polizei Heilbronn einen mit Spiritus getränkten, brennenden Wattebausch in einen Kinderwagen geweht. Das Fliegennetz am Wagen ging demnach sofort in Flammen auf. Feuerwehr und Rettungskräfte auf dem Gelände waren nach dem Vorfall am Sonntagnachmittag schnell zur Stelle. Das Kind wurde in eine Spezialklinik in Mannheim gebracht.

Die Kreisjugendfeuerwehr Hohenlohe hatte auf dem Gelände laut Polizei vor vielen Zuschauern den Wattebausch mit einem Feuerstein entfacht. Die Polizei beschlagnahmte das Vorführungsmaterial und prüft nun, ob die Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden.