nach oben
Ein umgekippter Beleuchtungsmast hat in Karlsruhe den Verkehr blockiert. Ein Kleinlaster war gegen den Mast geprallt.
Ein umgekippter Beleuchtungsmast hat in Karlsruhe den Verkehr blockiert. Ein Kleinlaster war gegen den Mast geprallt. © Polizei
13.11.2012

Kleinlaster gegen Beleuchtungsmast: Straße blockiert

45 Minuten lang war am Dienstagmittag nach einem Verkehrsunfall die Herrenalber Straße in Rüppurr durch einen umgestürzten Betonmasten voll gesperrt. Ein Kleinlaster war bei einem missglückten Ausweichmanöver gegen den Masten gefahren.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Südweststadt war der 24-jährige Fahrer des Klein-LKW um 12 Uhr auf der rechten Fahrspur der Herrenalber Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Nach Aussage des französischen LKW-Fahrers habe ihn etwa 200 Meter vor der Kreuzung Rüppurrer Schloss/Rastatter Straße ein gelbes Auto überholt. Das sei derart knapp vor ihm eingeschert, dass er zur Vermeidung eines Unfalls stark abbremsen musste.

Dadurch sei er nach rechts auf den Bordstein geraten, wo ihm das Steuer verrissen wurde und sein Fahrzeug gegen den Masten einer über die Fahrbahn gespannten Straßenleuchte prallte. In der Folge stürzte der Laternenmast quer über beide in Richtung der City führende Fahrstreifen, während das Oberleitungsseil die Fahrbahnen der Gegenrichtung blockierte.

Die Herrenalber Straße war bis gegen 12.45 Uhr voll gesperrt. Für eine weitere Stunde blieben während der Bergungsarbeiten durch die Stadtwerke noch beide Fahrstreifen zum Hauptbahnhof unbefahrbar. Größere Verkehrsbeeinträchtigungen blieben nicht zuletzt wegen der örtlichen Umleitung durch die Verkehrspolizei zwischen Rüppurrer Schloss und Ostendorfplatz über die Rastatter Straße aus.

Die Polizei sucht nach Unfallzeugen oder Hinweisen im Zusammenhang mit dem gelben Auto, das nicht näher beschrieben werden konnte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Südweststadt unter (0721) 939-4411 entgegen. pol