nach oben
in undatiertes Foto zeigt die 13-jährige Maria-Brigitte Henselmann aus Freiburg, die seit dem 04.05.2013 vermisst wird. Das Mädchen ist vermutlich mit dem 53-jährigen Bernhard H. aus Nordrhein-Westfalen unterwegs.
in undatiertes Foto zeigt die 13-jährige Maria-Brigitte Henselmann aus Freiburg, die seit dem 04.05.2013 vermisst wird. Das Mädchen ist vermutlich mit dem 53-jährigen Bernhard H. aus Nordrhein-Westfalen unterwegs. © dpa
24.05.2013

Knapp 300 Hinweise und keine Spur: 13-Jährige bleibt verschwunden

Freiburg. Von dem 13 Jahre alten Mädchen Maria aus Freiburg fehlt auch knapp drei Wochen nach ihrem Verschwinden jede Spur. Der Teenager ist nach Angaben der Polizei mit einem 40 Jahre älteren Mann unterwegs, den sie in einem Internet-Chatroom kennengelernt hat. Der Mann aus Nordrhein-Westfalen hatte sie mehrfach heimlich besucht. Seit dem 4. Mai gilt sie als vermisst.

Nach dem Paar wird weltweit gefahndet. Auf den 53-Jährigen ist ein internationaler Haftbefehl ausgestellt. Der Vorwurf lautet auf Kindesentziehung in einem besonders schweren Fall und sexuellen Missbrauch von Kindern.

Die Polizei hat die Gesuchten über das Internet zur freiwilligen Rückkehr aufgerufen. Auch die Mutter appelliert täglich an ihre Tochter, sich zu melden. «19 Nächte ohne ein Lebenszeichen. Selbst wenn ich alle Kraft und Hoffnung zusammennehme, gelingt es mir nicht mehr, an eine "Freiwilligkeit" zu glauben», schrieb sie am Donnerstag. Bislang sind nach Angaben der Ermittler knapp 300 Hinweise eingegangen. Eine heiße Spur sei jedoch nicht darunter gewesen.