nach oben
15.06.2014

Koffer-Leichen: Ermittler fokussieren sich auf einen Tatverdächtigen

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Fall der in zwei Koffern gefundenen Leichen konzentrieren sich die Ermittler auf einen Tatverdächtigen. Ein anderer Mann, dessen DNA am Tatort gefunden wurde, sei wieder auf freien Fuß gesetzt worden, sagte ein Sprecher der Stuttgarter Polizei am Sonntag.

Damit bleibt nach Auswertung der bisherigen Spuren nur ein Tatverdächtiger übrig. Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass im Rahmen der Ermittlungen die DNA von zwei Männern gesichert worden sei. Ob der nun einzig verbleibende Tatverdächtige der Polizei bekannt ist, wollte sie mit Blick auf die laufenden Ermittlungen nicht mitteilen.

Weiterhin interessiert sich die Polizei für Menschen aus dem Umfeld der beiden Opfer, die sich in der Obdachlosenszene aufhielten. Die beiden Toten, ein 50 Jahre alter Mann und eine 47 Jahre alte Frau, waren am 1. Juni in den Gepäckstücken hinter einer Betonwand im Stuttgarter Schlossgarten entdeckt worden.