nach oben
30.09.2013

Kokain und Anabolika entdeckt: Mutmaßlichen Drogendealer festgenommen

Ludwigsburg. 80 Gramm Kokain wurden im Keller eines Mehrfamilienhauses in Ludwigsburg vergangenen Mittwoch gefunden. Die Polizei nahm anschließend einen 28-Jährigen fest. In der Wohnung des Mannes fand man zusätzlich Marihuana und Anabolika.

Monteure haben während ihrer Arbeit festgestellt, dass das Schloss eines Verteilerkastens ausgetauscht wurde und brachen es auf. Sie entdeckten in dem Kasten eine Plastiktüte, die mit einer Substanz gefüllt war, die auf Kokain hinweisen könnte. Daraufhin verständigten sie die Polizei. Noch vor dem Eintreffen der Beamten kam ein 28-jähriger Mann hastig in den Keller und verschwand mit der Tüte. Beim Verlassen des Hauses fasste ihn die Polizei. Der Tatverdächtige trug währenddessen 1000 Euro Dealergeld und drei Handys bei sich. Bei der Durchsuchung des Kellers entdeckten die Beamten die Plastiktüte, gefüllt mit 80 Gramm Kokain, teilweise schon verkaufsfertig. Nach der Wohnungsdurchsuchung und der Begutachtung eines Zimmers im Dachgeschoss des Hauses, stellten die Polizisten eine größere Menge Anabolikapräparate sowie portioniertes Marihuana sicher.

Der 28-Jährige machte bisher noch keine Angaben zu der Tat. Am Donnerstag wurde er dem Haftrichter im Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehl gegen ihn erlassen hat.