nach oben
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Grüne) spricht in Stuttgart (Baden-Württemberg) bei der Landespressekonferenz. Die veränderte Variante des Flughafenbahnhofs im Zuge des Bahnprojektes Stuttgart 21 wird nicht gebaut.
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Grüne) spricht in Stuttgart (Baden-Württemberg) bei der Landespressekonferenz. Die veränderte Variante des Flughafenbahnhofs im Zuge des Bahnprojektes Stuttgart 21 wird nicht gebaut. © dpa
16.04.2013

Kretschmann: Land gibt nicht mehr Geld für Flughafenbahnhof

Stuttgart. Die veränderte Variante des Flughafenbahnhofs im Zuge des Bahnprojektes Stuttgart 21 wird nicht gebaut. «Die Landesregierung wird sich an den Kosten für den Filderbahnhof nicht beteiligen», sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart.

Finanzminister Nils Schmid (SPD) habe in Sondierungsgesprächen mit dem Bahnvorstand das Angebot gemacht, dass sich das Land an den zusätzlichen 224 Millionen Euro für eine näher an den Airport herangerückten Halt beteiligt. Im Gegenzug hätte das Unternehmen die sogenannte Sprechklausel aus dem Finanzierungsvertrag für Stuttgart 21 streichen sollen.

Damit wäre das aus Sicht des Landes allerdings geringe Risiko beseitigt gewesen, dass die Bahn im Laufe des Bauprozesses Nachforderungen an das Land stellt. Der Konzern habe das Angebot, das Kretschmann nicht bezifferte, abgelehnt. Die aus seiner Sicht endgültige Entscheidung werde von der grün-roten Regierung und den sie tragenden Fraktionen getragen, erläuterte Kretschmann.