nach oben
Kultusministerin stellt Modellschulen mit G9-Zügen vor © dpa
21.03.2012

Kultusministerin stellt Modellschulen mit G9-Zügen vor

Baden-Württembergs Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer (SPD) hat die 22 Gymnasien vorgestellt, die bald wieder das Abitur nach neun Jahren anbieten dürfen. 19 Modellschulen haben wie vorgeschrieben in jedem Jahrgang vier Klassen, erklärte die SPD-Politikerin am Mittwoch in Stuttgart. In Stuttgart, Bad Saulgau und Sulz am Neckar kommen auch drei kleinere Gymnasien zum Zug. Es habe Anträge für 51 Schulen gegeben. Warminski-Leitheußer ist sich bewusst, «dass es Frust und Ärger gibt. Aber das halte ich aus». Sie ermutigte die leer ausgegangenen Gymnasien, sich für die zweite Tranche im übernächsten Schuljahr zu bewerben. Sie schloss nicht aus, dass bei einem Ansturm die Obergrenze von 44 Modellschulen noch mal infrage gestellt wird. «Erstmal stehe ich zu diesem Kompromiss.»