nach oben
handschellen © Symbolbild: dpa
02.09.2011

LKA und Mobiles Einsatzkommando überwältigen Räuber

KARLSRUHE. Zwei Tage nach der Übernahme der Fahndung nach einem gefährlichen Räuber konnten das Landeskriminalamt Baden-Württemberg und ein Mobiles Einsatzkommando den 22-Jährigen überwältigen und festnehmen.

Am Abend des 31. August versuchte der Italiener mit einem Motorrad zu flüchten, wurde aber schnell gefasst. Dem schnellen Fahndungserfolg waren unter anderem auch verdeckte Ermittlungen voraus gegangen.

2010 war der 22-Jährige vom Landgericht Offenburg wegen bewaffneter Raubüberfälle zu einer Jugendstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Mit einem Mittäter hatte er 2009 mehrere Personen in ihren Wohnungen überfallen. Um sich Zugang zu verschaffen gab sich der Italiener als Polizist aus. Anschließend raubte er die Wohnungsinhaber unter Einsatz körperlicher Gewalt und dem Vorhalt von Waffen aus. Nach aktuellen polizeilichen Erkenntnissen plante der 22-jährige Räuber bereits weitere Überfälle. Um mobil zu sein hatte er in den letzten 14 Tagen einen Pkw und ein Motorrad geklaut.

Weil er seine Haftstrafe nicht angetreten hatte war er mit Haftbefehl gesucht worden.

Seit 1. September befindet sich der Mann wieder in einer Justizvollzugsanstalt. pol