nach oben
© Symbolbild dpa
03.02.2016

Ladendiebe dank zufällig anwesender Soldaten und Polizisten gefasst

Wegen Bandendiebstahls müssen sich drei Aslybewerber aus Bosnien-Herzegowina verantworten. Begleitet von einem Mittäter hatten die 25, 35 und 40 Jahre alten Männer am Montagnachmittag einen Verbrauchermarkt in der Bruchsaler Paul-Gerhardt-Straße betreten und in dem Geschäft Kosmetikartikel für 940 Euro entwendet. Allerdings wurde das Quartett von einem Angestellten dabei beobachtet.

Als die Vier mit der in einem Rucksack verstauten Beute die Kasse passieren wollten und von dem Mann angesprochen wurden, suchten sie ihr Heil in der Flucht. Doch hatten drei der Langfinger Pech auf der ganzen Linie. Einer wurde von vier zufällig anwesenden Soldaten in Uniform noch im Gebäude festgehalten. Den zweiten Täter holten zwei in ihrer Freizeit unterwegs befindliche Angehörige der Bereitschaftspolizei nach wenigen Metern ein und nahmen ihn fest. Und der Dritte wurde von der eintreffenden Streife des Polizeireviers Bruchsal dingfest gemacht. Letztlich konnte auch der vom zweiten Täter unterwegs weggeworfene Rucksack sichergestellt werden.

Während sich jetzt der zuständige Bezirksdienst um die Festgenommenen kümmert und dabei auch prüft, ob ihnen womöglich noch weitere solcher Taten anzulasten sind, haben sich zur Person des geflüchteten vierten Täters bereits vielversprechende Anhaltspunkte ergeben.