nach oben
17.09.2015

Land will bei Schulversuch Erfahrungen mit Tablet-PCs sammeln

Stuttgart/Sindelfingen (dpa/lsw) - Kultusminister Andreas Stoch (SPD) gibt am Donnerstag in Sindelfingen den Startschuss für eines der bundesweit größten Projekte mit Tablet-Pcs an Schulen. Insgesamt 40 berufliche Schulen werden an dem zunächst auf fünf Jahre angelegten Schulversuch teilnehmen. Die ersten der rund 5400 beteiligten Schüler erhalten ihre Geräte bereits bei der Auftaktveranstaltung an der Gottlieb-Daimler-Schule 2. Die Schulträger der beteiligten Schulen und das Kultusministerium investieren in den kommenden Jahren knapp 4,5 Millionen Euro.

«Mit dem Tablet-Projekt möchten wir Erfahrungen sammeln, wie sich moderne Technik und moderne pädagogische Konzepte so miteinander verknüpfen lassen, dass die jungen Menschen an unseren Schulen maximal profitieren», erklärte Stoch. Die Erprobung soll klären, welchen Beitrag die Geräte zur individuellen Förderung leisten können. Der Schulversuch wird von der Universität Hamburg wissenschaftlich begleitet. Der Berufsschullehrerverband begrüßte das Vorhaben: «Ich halte gar nichts davon, wenn jede Schule vor sich hinwurstelt», sagte Verbandschef Herbert Huber.

Umfrage

Baden-Württemberg testet den Einsatz von Tablets im Unterricht. Halten Sie die Idee für gut?

Ja 49%
Nein 46%
Mir egal 5%
Stimmen gesamt 485