nach oben
11.12.2013

Landkreis Rastatt stoppt Neonazi-Konzerte im Gasthaus "Rössle"

Rastatt. Nach wachsenden Protesten in der Bevölkerung hat der Landkreis Rastatt Versammlungen der rechtsextremen Szene zu Konzerten in einem Gasthaus unterbunden. In Abstimmung mit der Gemeinde und der Polizei mietete der Landkreis den Saal des Gasthauses „Rössle“ in Rheinmünster-Söllingen, wo es seit Juni fünf Konzerte mit Skinhead- und Neonazi-Bands gab.

„Ab 1. Januar werden dort keine Konzerte mehr stattfinden und wir atmen alle auf“, sagte die Sprecherin des Landratsamts, Gisela Merklinger. Der Kreis vereinbarte mit dem Eigentümer des Lokals, den Saal als Lagerfläche für die Aufbewahrung von Altkleidern und anderen Wertstoffen wie Korken oder elektronische Kleingeräte zu nutzen. Dies sei eine auf zwei Jahre angelegte Übergangslösung, bis ein neuer Wertstoffhof in Söllingen fertiggestellt sei, sagte Merklinger.