Frauenleiche im Leipziger Elsterbecken entdeckt
Am Dienstag ist eine männliche Leiche aus der Alb bei Ettlingen geborgen worden. Nun steht die Identität des Toten fest. 

Leiche aus der Alb in Ettlingen identifiziert - keine Hinweise auf Fremdverschulden

Ettlingen. Die am Dienstagmorgen in der Ettlinger Alb gefundene Leiche konnte inzwischen mit Hilfe der Kriminaltechnik identifiziert werden. Bei dem Toten handelt es sich demnach um einen 32 Jahre alten Mann aus Gambia, der in Ettlingen unweit der Alb wohnte und zuletzt vor zwei bis drei Wochen gesehen wurde. Dennoch war er bislang nicht als vermisst gemeldet.

Nach der in der Rechtsmedizin Heidelberg am Donnerstag vorgenommenen Obduktion der Leiche ergaben sich keine Hinweise, die auf ein Fremdverschulden hindeuten. Weitere labortechnische Untersuchungen, deren Ergebnisse noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden, stehen allerdings noch aus.

AdobeStock_188265235
Baden-Württemberg

Ettlingen: Toter im Fluss Alb gefunden

Der Mann lebte allein in einer Asyl- beziehungsweise Obdachlosenunterkunft. Nach einem im Zusammenhang mit der Berichterstattung initiierten Aufruf hatten sich mehrere Zeugen gemeldet, die eher Hinweise allgemeiner Art geben konnten. Konkrete Erkenntnisse auf die genaueren Todesumstände ergaben sich bislang aber nicht.