nach oben
Ermittler der Polizei begutachten am 11.10.2012 auf einem Campingplatz bei Aichelberg (Baden-Württemberg) einen Brandort, an dem eine bis zur unkenntlichkeit verbrannte Person gefunden wurde.
Ermittler der Polizei begutachten am 11.10.2012 auf einem Campingplatz bei Aichelberg (Baden-Württemberg) einen Brandort, an dem eine bis zur unkenntlichkeit verbrannte Person gefunden wurde. © dpa
11.10.2012

Leiche nach Brand auf Campingplatz gefunden

Aichelberg/Göppingen. Nach einem Feuer auf einem Campingplatz in Aichelberg (Landkreis Göppingen) ist eine Leiche gefunden worden. Die bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Person lag laut Polizei im Vorzelt eines Wohnwagens.

Vermutlich handelt es sich um die bis dahin vermisste 69-jährige Dauercamperin, der auch der völlig ausgebrannte Wohnwagen gehörte. Nach ersten Zeugenaussagen war die 69-Jährige starke Raucherin und hatte in der Nacht immer eine Kerze im Vorzelt brennen. Die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden.

Dazu werden die Brandermittler der Göppinger Kripo von Kollegen des Landeskriminalamtes unterstützt. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich bislang nicht. Zur Beweissicherung war in der Nacht ein Polizeihubschrauber unterwegs, der am Vormittag weitere Bilder vom Unglücksort machte.

Die Feuerwehren von Aichelberg und Zell waren mit sechs Fahrzeugen und 45 Mann ausgerückt um weiteren Schaden auf dem Campingplatz Aichelberg zu verhindern, der zum Großteil mit Dauercamper belegt ist. Zwei Fahrzeuge und sieben Wohnwagen brannten teilweise komplett ab. Dabei entstand ein geschätzter Schaden von 100 000 Euro. Ein Dauercamper erlitt einen Schock, der anschließend von den ausgerückten Helfern des DRK versorgt wurde.