nach oben
10.12.2013

Leichenteile einer seit 19 Jahren Vermissten im Neckar entdeckt

Ludwigsburg. Im Neckar entdeckte Leichenteile haben Licht ins Dunkel eines seit fast 19 Jahren ungelösten Vermisstenfalls gebracht. Es handele sich um die sterblichen Überreste einer seit 1995 verschwundenen damals 53-jährigen Frau aus Eberdingen (Kreis Ludwigsburg), teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Sie und ihr damals 61 Jahre alter Bruder werden seither vermisst. Die beiden hatten mit dem Auto Freunde in Marbach bei Stuttgart besucht und waren nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Der Fund bestätigt den Ermittlern zufolge die Vermutung, dass Bruder und Schwester mit dem Wagen ins Hochwasser des Neckars geraten waren.

Immer wieder hätten Taucher nach dem Geschwisterpaar gesucht, da der Verdacht eines Unglücks schon früh aufgekommen sei. «Der Kollege hatte den Fall nie zu den Akten gelegt», sagte ein Polizeisprecher. Nun werde die Suche nach Bruder und Auto noch einmal verstärkt. Die Leichenteile waren im August im Neckar bei Heilbronn entdeckt worden. DNA-Analysen zeigten, dass es sich um die Vermisste handelte.