nach oben
© dpa
13.12.2010

Linienbus prallt gegen Autos - Mann getötet

VILLINGENDOREF. Auf schneebedeckter Fahrbahn ist am Montagmorgen in Villingendorf (Kreis Rottweil) ein Linienbus in den Gegenverkehr geschleudert. Die traurige Bilanz: Ein Autofahrer starb, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Der Gelenkbus war nach ersten Erkenntnissen der Polizei zu schnell unterwegs und geriet auf die falsche Spur. Das Fahrzeug prallte mit zwei Autos zusammen.

Der 25 Jahre alte Fahrer eines Wagens starb noch an der Unfallstelle. Ein 46 Jahre alter Autofahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. In dem Bus saßen lediglich der Fahrer (57) und ein 26 Jahre alter Fahrgast, der sich leicht verletzte.

Die B14 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die genaue Unfallursache sollte ein Sachverständiger klären, dessen kompletter Bericht aber zunächst nicht vorlag. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro. Die B14 war bis zum Mittag gesperrt.