99067389

Lkw auf Karlsruher Großmarktgelände steht in Flammen - Feuer greift auf Halle über

Karlsruhe. Bei Minusgraden musste die Feuerwehr Karlsruhe in der Nacht auf Dienstag ausrücken. Zu löschen hatte sie einen Lkw-Brand, der den Großmarkt im Weinweg gefährdete.

In der Nacht von Montag auf Dienstag, kurz vor halb zwölf, wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand auf dem Großmarktgelände im Weinweg gemeldet, wie aus einer Pressemitteilung der Polizei hervorgeht. Kurze Zeit später teilten die ersten Einsatzkräfte vor Ort demnach mit, dass das Feuer von einem Lkw mit Ladefläche bereits auf eine angrenzende Halle übergreifen würde.

Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes weitestgehend verhindert werden. Durch das Feuer wurden jedoch der Ladeaufbau des Lkw und mindestens sechs Scheiben der Ladehalle - und somit ein Teil des Blumenmarktes - zerstört. Im Inneren der Halle hatten auch Scherben / Löschwasser auf ein direkt hinter der brennenden Fassade abgestelltes Fahrzeug eingewirkt. Des Weiteren wurde die Fassade und Teile des Daches der Halle in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf circa 70.000 Euro geschätzt.

Ursache des Brandes, so die Polizei weiter, dürfte der Betrieb eines Gasheizstrahlers gewesen sein, welcher am Abend auf die Ladefläche des LKW gestellt worden war. Dieser wird bei erwarteten Minustemperaturen auf die Ladefläche gestellt, damit das Gemüse, welches am Morgen geladen wird, nicht Frostschaden nimmt. Ob letztendlich eine unsachgemäße Bedienung des Heizstrahlers oder ein technischer Defekt vorliegt, ist Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.