nach oben
An einem unbeschrankten Bahnübergang bei Ihringen sind ein Zug und ein Lastwagen kollidiert. Der Lastwagenfahrer kam dabei ums Leben, ein Fahrgast im Zug wurde lebensgefährlich verletzt.
 
An einem unbeschrankten Bahnübergang bei Ihringen sind ein Zug und ein Lastwagen kollidiert. Der Lastwagenfahrer kam dabei ums Leben, ein Fahrgast im Zug wurde lebensgefährlich verletzt.   © dpa
23.09.2014

Lkw prallt mit S-Bahn zusammen - Ein Toter, sechs Verletzte

Ihringen. Ein S-Bahnzug ist am Montag an einem unbeschrankten Bahnübergang in Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) auf einen Lastwagen geprallt. Der 45 Jahre alte Fahrer des Lkw, der vermutlich das Rotlicht missachtete, kam ums Leben. Sechs weitere Menschen wurden verletzt. Ein 18-jähriger Zug-Fahrgast schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr.

Die Polizei vermutet, dass der Lkw-Fahrer das Rotlicht an dem unbeschrankten Bahnübergang nicht beachtet hat, wie ein Sprecher sagte. Es sei aber auch möglich, dass die Anlage nicht richtig funktioniert habe. Die genaue Ursache müssten nun die Ermittlungen ergeben.

Nach den Angaben der Polizei wurde der Lkw bei dem Zusammenstoß mit einem Zug der Breisgau S-Bahn in ein Bachbett geschleudert. Rund 70 Rettungskräfte waren nach Angaben der Polizei am Unfallort. Der Bahnübergang wurde gesperrt.