nach oben
18.01.2013

Lkw-Fahrer rammt Autofahrerin mehrmals

Karlsruhe. Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat am Freitagmorgen auf der Autobahn A 8 zwischen dem Karlsruher Dreieck und der Anschlussstelle Karlsbad eine vor ihm fahrende Autofahrerin mehrfach gerammt und einen Sachschaden von über 3.500 Euro angerichtet.

Da die in Angst und Schrecken versetzte Autofahrerin kaum Angaben zu dem Brummifahrer machen kann, bittet die Polizei bei ihren Ermittlungen dringend um Zeugenhinweise.

Die 58 Jahre alte Frau war mit ihrem im Raum Heppenheim (HP-Kennzeichen) zugelassenen silberfarbenen Ford Fiesta gegen 7.25 Uhr mit etwa 80 bis 90 km/h in Richtung Pforzheim unterwegs gewesen, als der ihr folgende Laster plötzlich auffuhr. Nachdem die Frau den Warnblinker eingeschaltet hatte, ließ sich der Unbekannte zurückfallen, rammte den Fiesta aber in der Folge noch zwei weitere Male.

Die glücklicherweise unverletzte Frau fuhr bei Karlsbad von der Autobahn ab und alarmierte dann die Polizei. Die Beamten konnten an ihrem Wagen zwar blaue Lackteile sichern. Da ansonsten von dem Verursacher aber lediglich bekannt ist, dass es sich um einen Sattelzug handeln soll, führte eine Sofortfahndung nicht zum Erfolg.

Das mit den Gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr befasste Autobahnpolizeirevier Karlsruhe bittet deshalb mögliche Zeugen des Geschehens um Hinweise auf den Geflüchteten. Meldungen werden rund um die Uhr unter Telefon (0721) 944840 entgegen genommen.