nach oben
18.10.2013

Lkw-Fahrer von eigenem Sattelzug überrollt und lebensgefährlich verletzt

Philippsburg. Ein 48 Jahre alter Lkw-Fahrer wurde am Donnerstagabend vom eigenen Lkw überfahren, nachdem er ausgestiegen war und sein Beifahrer die Sattelzugmaschine in Bewegung setzte.

Der Lkw-Fahrer hielt sein Fahrzeug gegen 17 Uhr zunächst auf der Zufahrtstraße zu einer Philippsburger Firma an der Huttenheimer Landstraße an und verließ die Zugmaschine, um sich bei der Firma anzumelden. Sein 32-jähriger Beifahrer rutschte in der Zwischenzeit ans Steuer, um mit der Zugmaschine zu dem auf dem Firmengelände abgestellten Auflieger zu fahren. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam der ausgestiegene Fahrer entweder schon wieder zurück oder befand sich noch vor dem Lkw, als der ursprüngliche Beifahrer anfuhr.

Der Bereich direkt vor der Zugmaschine war zu diesem Zeitpunkt schwer einsehbar. Der Lkw-Fahrer wurde angefahren, geriet unter die Zugmaschine und wurde eine kurze Wegstrecke mitgeschleift. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik verbracht werden.