nach oben
Lkw-Unfälle sorgen für Super-Stau auf A 5.
Lkw-Unfälle sorgen für Super-Stau auf A 5 © dpa
30.05.2011

Lkw-Unfälle sorgen für Super-Stau auf A 5

KARLSRUHE/RASTATT. Zwei Lkw-Unfälle haben am Montagmorgen auf der Autobahn 5 in Fahrtrichtung Süden für starke Behinderungen gesorgt. Nachdem sich bereits gegen 7.30 Uhr bei Rastatt ein vier Lastwagen aufeinandergefahren waren, stellte die Autofahrer ein weiterer Unfall nur 1,5 Kilometer weiter auf eine lange Geduldsprobe.

Der Rückstau zwischen Karlsruhe und Rastatt betrug am frühen Nachmittag noch rund 20 Kilometer. «Die Umleitungs- und Ausweichstrecken in Fahrtrichtung Süden sind völlig überlastet», sagte ein Polizeisprecher. So seien die B 36 und die B 3 verstopft.

Beim ersten morgendlichen Unfall musste ein Lkw-Fahrer sein Fahrzeug an einem Stauende plötzlich abbremsen. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer konnte rechtzeitig abbremsen, was zwei weiteren Schwerlastfahrern nicht mehr gelang. Der Fahrer des dritten Lastwagens schob seinen Vordermann auf das erste stehende Fahrzeug.

Der vierte auffahrende Lkw drängte alle vor ihm nochmals aufeinander. Dabei wurde ein Mensch leicht verletzt. Ein Fahrstreifen war nicht befahrbar. Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Sachschaden auf rund eine Million Euro belaufen.

Nur kurz nach dieser Unfallstelle ereignete sich gegen 10.00 Uhr ein weiterer Auffahrunfall zwischen drei Lastwagen, durch den die gesamte Fahrbahn in Richtung Süden kurzfristig blockiert war. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in die Nachmittagsstunden hin.