nach oben
In letzter Minute konnte ein Lokführer in Mössingen eine Vollbremsung machen und rettete so das Leben eines jungen Mädchens. Foto. dpa
In letzter Minute konnte ein Lokführer in Mössingen eine Vollbremsung machen und rettete so das Leben eines jungen Mädchens. Foto. dpa
06.07.2011

Lokführer rettet Mädchen mit Vollbremsung das Leben

MÖSSINGEN. Es fehlten nur ein paar Meter: Mit einer Vollbremsung hat ein Lokführer in Mössingen (Kreis Tübingen) einem Mädchen das Leben gerettet. Die etwa 14-Jährige habe am Dienstag auf den Gleisen gesessen als der Zug mit 90 Kilometern pro Stunde heranfuhr.  

Als der Lokführer sie sah, bremste er sofort und brachte den Zug rund zwei Meter vor der Jugendlichen zum Stehen. Die sei daraufhin aufgestanden und weggelaufen, teilte die Bundespolizei Bundespolizei am Mittwoch mit. Die Ermittler suchen außerdem nach einem Jungen, der neben den Gleisen gestanden haben soll. Die Hintergrunde des Zwischenfalls waren noch völlig unklar. dpa