nach oben
Symbolbild dpa
Symbolbild dpa © Symbolbild: dpa
15.08.2012

Männer schlagen 20-Jährigen nieder: Tritte am Boden

Bruchsal. Drei unbekannte junge Männer haben einen 20-Jährigen in Bruchsal niedergeschlagen und versucht ihn zu berauben.

Das Opfer wurde am Dienstagnachmittag um 17.30 Uhr von drei jungen Männern in der Bahnunterführung bei der Zollhallenstraße verfolgt und beleidigt. Das Trio schlug den jungen Mann zu Boden und trat gemeinsam auf ihn ein. Als die Angreifer versuchten, an seinen Geldbeutel zu gelangen, wehrte sich das Opfer erfolgreich und flüchtete. Der 20-Jährige erlitt durch die Schläge und Tritte Prellungen am Kopf sowie am ganzen Körper. Bei den Tätern handelte es sich um drei Männer im Alter von 17 bis 22 Jahren. Einer der Angreifer war etwa 190 cm groß und von kräftiger Statur. Er hatte schwarze Haare, einen Irokesenschnitt und trug ein schwarzes Kapuzenshirt. Ein weiterer Angreifer war etwa 180 cm groß und schlank. Dieser hatte kurze, blonde Haare und

trug ein schwarzes T-Shirt. Der dritte war von normaler Statur und etwa 170 cm groß, trug kurzes, dunkles Haar und ein blaues Polo-Shirt. Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt die Kriminalaußenstelle Bruchsal unter Telefon 07251 726-201 oder der Kriminaldauerdienst, der rund um die Uhr erreichbar ist, unter 0721 / 939 5555 entgegen.