nach oben
01.01.2016

Mann auf A5 mehrfach überrollt - Autofahrer prüft Unfall und flüchtet

Karlsruhe. Auf der A5 bei Karlsruhe ist in der Silvesternacht ein Mann mehrfach überfahren worden. Laut Polizei hatte ein 46-Jähriger aus Wassertrüdingen um 22.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord die Autobahn überquert. Dabei wurde er von dem Auto eines 45-jährigen Mannes aus Baden-Baden erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Danach wurde der Mann noch von zwei weiteren Autos überrollt und mitgeschleift. Der Fußgänger erlitt hierbei massivste tödliche Verletzungen. Einer der Autofahrer, die den Mann überrollt hatten, hielt gleich danach an. Der Fahrer stieg kurz aus, überprüfte sein Fahrzeug und fuhr dann davon. Bei diesem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen SUV mit eventuell einem „R“ am Beginn des Kennzeichens gehandelt haben.

Warum der Mann die Autobahn zu Fuß überquerte, war zunächst unklar. Die A5 war deswegen in Fahrtrichtung Süd bis 3.30 Uhr voll gesperrt. Zeugen werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe, VUA, Telefon (0721) 944840 zu melden.