nach oben
© Symbolbild: dpa
05.05.2014

Mann bricht betrunken in Wohnung ein und landet in falschem Bett

Konstanz (dpa/lsw) - Er hatte gefeiert, viel getrunken und wollte einfach nur schlafen. Doch auf der Suche nach seinem Bett ist ein 24-Jähriger in Konstanz in der falschen Wohnung gelandet. Nachbarn waren auf eine aufgebrochene Wohnungstür aufmerksam geworden und alarmierten die Polizei.

Die Beamten fanden den Einbrecher friedlich schlummernd im Schlafzimmer. Der 24-Jährige hatte am frühen Sonntagmorgen geglaubt, er stehe vor seiner eigenen Wohnung. Als dann der Schlüssel nicht passte, stemmte er sich mit seinem ganzen Gewicht gegen die Tür, bis das Schloss nachgab. Nun werde wegen Hausfriedensbruchs ermittelt, teilte die Polizei am Montag mit. Die eigentlichen Bewohner waren verreist und bekamen von all dem nichts mit.