nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
18.10.2015

Mann fährt sturzbetrunken zum Reifenwechseln

Mit knapp zwei Promille Alkohol im Blut ist ein Mann in Mannheim zum Reifenwechseln in eine Werkstatt gefahren. Der Händler rief wegen des betrunkenen 64-Jährigen die Polizei. Wie diese am Samstag mitteilte, wurde der Fahrer zur Blutprobe mit auf das Revier genommen.

Sein Autoschlüssel wurde beschlagnahmt, der Wagen auf einem Parkplatz beim Reifenhändler abgestellt. Ein paar Stunden später rief der Händler erneut die Polizei, weil der 64-Jährige, vermutlich mit einem Ersatzschlüssel, soeben mit seinem Auto davongefahren sei. Dem Mann drohen nach der Aktion am Freitagmittag nun eine Anzeige und der Verlust des Führerscheins.