nach oben
Ein Mann wollte 200 000 Euro über die Grenze schmuggeln. Einfallsreich war er dabei nicht besonders: Er versteckte die Scheine im Hosenbund.
Ein Mann wollte 200 000 Euro über die Grenze schmuggeln. Einfallsreich war er dabei nicht besonders: Er versteckte die Scheine im Hosenbund. © Symbolbild: dpa
22.01.2013

Mann schmuggelt 200 000 Euro im Hosenbund über Grenze

Weil am Rhein (dpa/lsw) - Im Hosenbund versteckt wollte ein 47 Jahre alter Mann 200 000 Euro von der Schweiz nach Deutschland schmuggeln. Er wurde an der Grenze erwischt.

Wie der Zoll am Dienstag in Weil am Rhein mitteilte, hatte der 47-Jährige mit Wohnsitz in Skandinavien am Montag trotz Befragen das Bargeld nicht angemeldet. Die 400 Geldscheine waren in einem Umschlag, den er sich in seine Hose geklemmt hatte. Gegen ihn läuft nun ein Bußgeldverfahren. Als Sicherheit musste er eine Sicherheit in Höhe von 52 000 Euro hinterlegen.