nach oben
Blaulicht © dpa (Symbolbild)
01.06.2012

Mann springt nach Bedrohung mit Messer aus drittem Obergeschoss

Karlsruhe. Nachdem er eine Familie mit einem Messer bedroht hat, ist ein 46 Jahre alter Mann aus dem dritten Obergeschoss eines Wohnhauses gesprungen. Der Mann war am Freitag gegen 16 Uhr gewaltsam in die Wohnung einer Familie in der Augustastraße eingedrungen. Er bedrohte eine 36-jährige Frau und deren 7-jähriges Kind mit einem Messer.

Nachdem es gelang, die Polizei und weitere Rettungskräfte zu verständigen, zog sich der Mann in die Küche zurück und drohte den eintreffenden Polizeibeamten gegenüber an, aus dem Fenster zu springen. Der Mann konnte in ein Gespräch verwickelt werden, während dessen die Berufsfeuerwehr ein Sprungkissen unterhalb des Fensters platzierte. Noch vor dem polizeilichen Zugriff sprang der Mann dann unvermittelt aus dem Fenster, landete auf dem Kissen und konnte festgenommen werden. Der polizeilich bekannte Mann zog sich nur leichte Verletzungen zu und wurde nach anschließender Begutachtung durch einen Arzt in die Psychiatrie eingewiesen. Hintergrund der Geschehnisse sind nach bisherigen Ermittlungen Streitigkeiten zwischen dem 46-Jährigen und dem Ehemann der 36 Jahre alten Frau, welcher sich zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht in der Wohnung aufhielt.