nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © Symbolbild PZ
05.01.2017

Mann sticht auf Vater ein - Wohl psychische Erkrankung

Mannheim (dpa/lsw) - Bei einer Messerattacke in Mannheim hat ein Mann seinen 76-jährigen Vater am Oberkörper verletzt.

Das Motiv für die Tat dürfte in einer psychischen Erkrankung des 40-Jährigen liegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann war demnach mit Gewalt in die Wohnung seiner Eltern eingedrungen. Im Streit stach er dann auf seinen Vater ein, der in ein Krankenhaus gebracht wurde. Den Behörden zufolge besteht keine Lebensgefahr. Der Verdächtige meldete sich selbst bei der Polizei und ließ sich festnehmen. Ihm wird gefährliche Körperverletzung und versuchter Totschlag vorgeworfen. Er wurde nach seiner Festnahme in eine psychiatrische Klinik gebracht.