nach oben
02.07.2013

Mann stürzt aus dem 16. Stock auf Toilettencontainer

Bei Malerarbeiten in Ulm hat sich am Montagmittag ein 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Der Mann wollte im 13. Stock die Fassade eines Hochhauses streichen und hielt sich dazu auf der 16. Ebene des Baugerüsts auf. Aus bisher noch ungeklärten Gründen stürzte er plötzlich in die Tiefe.

Sein lebensgefährlicher Sturz endete auf einem Toilettencontainer, dessen Dach er durchbrach.

Eine Notärztin reanimierte den schwer verletzten noch vor Ort, bevor er mit dem Rettungsdienst in die Klinik gebracht wurde.

Die Polizei und die Berufsgenossenschaft untersuchten den Arbeitsunfall momentan. Es wird auch geprüft, ob Unfallverhütungsvorschriften verletzt wurden.