nach oben
01.01.2014

Mann stürzt bei Silvesterparty durch Dach und stirbt

Auf der Suche nach der besten Sicht auf das Heidelberger Silvesterfeuerwerk ist ein Mann durch ein Hallendach gestürzt und tödlich verletzt worden. Der 28-Jährige starb kurze Zeit nach dem Unfall in einer Klinik, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Mehrere Gäste einer Silvesterparty hatten ein Flachdach der Halle bestiegen, der 28-Jährige war zudem mit anderen Menschen auf das Satteldach des Gebäudes geklettert. Eine Glasdecke brach unter dem Gewicht des Mannes ein. Der Heidelberger stürzte etwa acht Meter in die Tiefe auf Betonboden.

Nach einer sofort eingeleiteten Reanimation wurde der 28-Jährige in eine Heidelberger Klinik verbracht, wo er kurz darauf seinen schweren Verletzungen erlag. Die Kriminalpolizei in Heidelberg ermittelt nun, schließt zum jetzigen Zeitpunkt aber ein Fremdverschulden aus.