nach oben
18.03.2014

Mann tötet eigenen Hund mit Schlag ins Genick

Eigeltingen. Mit einem Schlag ins Genick hat ein Mann in Eigeltingen (Kreis Konstanz) seinen eigenen Hund getötet.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Tier vom Grundstück des Besitzers entwischt und hatte auf der Straße mit einem anderen Hund gerauft. Da der Hund schon öfter Probleme gemacht habe, sei dies für den Besitzer der Grund gewesen, das Tier zu töten, hieß es im Polizeibericht. Der Mann muss wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz mit einer Anzeige rechnen.