AdobeStock_188826725
 

Mann versprüht im Zug Pfefferspray – 25 Verletzte

Ötigheim. Rund 50 Menschen haben in Ötigheim eine S-Bahn verlassen müssen, weil darin Pfefferspray versprüht wurde. 

In Folge eines Streits soll ein bislang noch unbekannter Mann am Dienstagabend gegen 19.4 Uhr das Spray eingesetzt haben, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Rund 25 Menschen mussten wegen Übelkeit und Augenreizungen im Bahnhof Ötigheim medizinisch versorgt werden. Die S-Bahnlinie 8 war von Forbach nach Karlsruhe unterwegs. Als eine Streife des Polizeireviers Rastatt eintraft, befand sich kein Tatverdächtiger mehr vor Ort. 

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang sowie zu einem möglichen Tatverdächtigen geben können. Diese werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter (0781) 9190-0 in Verbindung zu setzen.