AdobeStock_858528
Weil der Mann einen Beamten angreifen wollte, kam der Polizeihund zum Einsatz. 

Mann von betrunkener Radlerin wehrt sich gegen Polizei und wird von Diensthund gebissen

Karlsruhe. Der Ehemann einer 46-jährigen Frau ist am Donnerstagabend von einem Polizeihund gebissen worden, nachdem er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen wehren wollte, die Polizisten gegen seine Frau vollziehen wollten. Dabei erlitt der 51-Jährige diverse Bissverletzungen und musste zur weiteren Behandlung von einem Rettungsteam versorgt werden.

Ein Zeuge hatte laut Polizei zunächst gegen 20.40 Uhr die 46-Jährige als Radfahrerin an der Brückenauffahrt der Zährigerstraße wahrgenommen, als sie dort stürzte. Nachdem die Frau weiter geradelt war, lag noch ihre Tasche an der Örtlichkeit.

polizeihund
Pforzheim

Wann beißt ein Diensthund zu und wie oft? Streit um Polizeieinsatz

Als Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Marktplatz der deutlich alkoholisierten Eigentümerin die Tasche zurückbrachten, gab ihr Ehemann zu verstehen, dass er polizeiliche Maßnahmen gegen seine Partnerin nicht zulassen werde.  Dabei leistete er Widerstand, weshalb die Streife auch die Polizeihundeführerstaffel hinzuzog und Zwangsmaßnahmen - im Zweifel auch unter Einsatz des Diensthundes - androhte.

AdobeStock_270353070
Region

Aggressive Jugendliche greifen Polizisten in Bauschlott an – 17-Jähriger von Polizeihund gebissen

Davon ungeachtet habe der 51-Jährige versucht, die Mitnahme seiner Frau zum Polizeirevier zu verhindern und holte offenbar zu einem Faustschlag gegen einen Diensthundeführer aus. Dessen Hund kam zum Einsatz und biss schließlich zu. Dabei beleidigte der Mann die Beamten.

Alkoholvortests haben bei dem Beschuldigten einen Wert von 1,32 Promille ergeben und bei seiner Ehefrau gar 2,1 Promille. Sie wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen und ihr Ehepartner wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.

In einer ersten Version dieses Artikels war von einem 71-jährigen Mann die Rede. Die Polizei hat diese Aussage nachträglich korrigiert.