nach oben
30.04.2013

Maschine kurz zuvor gekauft: 20-jähriger Motorradfahrer überschlägt sich

Karlsruhe-Kraichtal. Ein 20-jähriger Motorradfahrer hat sich am Montagabend bei Kraichtal mit seinem gerade erste erstandenen Motorrad überschlagen und erlitt trotz Schutzkleidung und Sturzhelm schwere Kopfverletzungen.

Der Motorradfahrer war mit seiner am selben Tag gekauften Maschine um 19.40 Uhr von Münzesheim kommend in Richtung Menzingen unterwegs. Am Ende der ersten, kurz nach dem Abzweig in Richtung Gochsheim gelegenen Linkskurve kam er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Die durch einen Verkehrsteilnehmer alarmierten Rettungskräfte, darunter die Notfallhilfe Münzesheim sowie eine Rettungswagenbesatzung mit Notarzt, übernahmen die Erstversorgung vor Ort. Mit Verdacht auf schwere Kopfverletzungen musste der aus Ubstadt-Weiher stammende Kradfahrer unter Einsatz eines Rettungshubschraubers in eine Heidelberger Klinik geflogen werden. Die Verletzungen sind zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Die L 553 war bis 21.25 Uhr voll gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde unterdessen örtlich umgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Zur Feststellung der genauen Unfallursache dauern die Ermittlungen der Verkehrspolizei-Außenstelle Bruchsal noch an.